Ergänzende Materialien zu den VHS Seminaren

Tiefen/Lichter

Korrekturen mit Tiefen/Lichter führen Sie bei einem normal ausgeleuchteten Bild in zu dunklen Tiefenbereichen (z.B. Schattenbereichen) aus. Auch wenn bestimmte Stellen im Bild keine Zeichnung mehr haben und Details in dunklen Flächen versinken, arbeiten Sie mit Tiefen/Lichter. Ebenso können Sie in zu hellen und detaillosen Bildbereichen wieder Zeichnung hervorbringen.

Tiefen / Lichter

Der Regler Stärke in Tiefen/Lichter bestimmt, wie stark die Tiefen bzw. Lichter aufgehellt oder abgedunkelt werden.
Die Tonbreite definiert die Größe des von der Korrektur betroffenen Tonwertbereichs. Bei einem niedrigen Wert werden ausschließlich ganz dunkle beziehungsweise ganz helle Bildbereiche korrigiert.
Je weiter Sie den Regler nach rechts schieben, desto mehr Spielraum geben Sie der Stärke. Bei einem mittleren Wert wirkt sich die Korrektur bis in die Mitteltöne aus.
Bei einem sehr hohen Wert verändern sich auch Viertel- und Dreivierteltöne. Dadurch können an den Kanten zwischen sehr hellen und dunklen Bereichen unnatürliche Ränder bzw. Farbkränze entstehen. Vereinfacht kann man sagen: je höher die Tonbreite desto mehr Helligkeitswerte verändern sich.

Der Radius bestimmt die Größe des Bereiches um einen Pixel, der bei der Tiefen- oder Lichterkorrektur berücksichtigt wird. Der einzustellende Radius ist von der Auflösung und von der Größe des zu bearbeitenden Bereichs abhängig.

Stärkere Korrekturen mit Tiefen/Lichter können Farben verfälschen. Mit dem Schieberegler Farbkorrektur können Sie die Sättigung bei Bedarf erhöhen oder verringern. Die Änderungen wirken sich nur die die Pixel aus, die von der Tiefen- / Lichterkorrektur betroffen sind. Durch eine Erhöhung des Mittelton-Kontrastes können Sie durch die Korrektur verlorengegangene Kontraste in den Mitteltönen wiederherstellen. Die Motive wirken knackiger und Details sind deutlicher erkennbar.

Die Beschneidung der Tiefen und Lichter belassen Sie am besten auf dem Standardwert von »0,01 %«. Erhöhen Sie den Wert für Schwarz beschneiden auf 1 %, erhalten Sie Ausdrucke mit einem tiefen prägnanten Schwarz.